Reise nach Polen 29.03.-02.04.2017

Seit 2008 existiert der Schüleraustausch zwischen der Grundschule “Am Wasserturm” und den polnischen Partnerschulen in Konarzewo und Wieckowice. Ende März war es wieder soweit und knapp 20 Schüler der Klassen 4-6 fuhren gemeinsam mit zwei Lehrern nach Polen, um beim gemeinsamen Spielen und Basteln einander näher kennenzulernen. Die letzten beiden Tage der Reise verbringen die Schüler in polnischen Gastfamilien, um eben auch im Alltag Kultur und Sprache zu erleben. Greta und Nina aus der 4d haben ihre Eindrücke hier geschildert…

 

Wir sind mit dem Zug ungefähr sechs Stunden nach Polen gefahren. Als wir dort ankamen, haben wir die polnischen Kinder in einem Bus getroffen, dann sind wir zusammen in eine Herberge gefahren, wo wir gemeinsam gebastelt, gemalt und mit Ton gearbeitet haben. Das hat viel Spaß gemacht. Wir haben auch eine Wanderung zum Fluss Warthe gemacht, das war toll, aber auch unheimlich anstrengend gewesen, denn an diesem Tag war es unheimlich warm. Am Nachmittag sind wir nach Konarzewa zu den Familien gefahren. Bei ihnen war es unheimlich schön, sie haben viel mit uns unternommen. Am Sonntag sind wir mit dem Zug wieder zurück nach Dallgow-Döberitz gefahren. Wir haben uns zwar gefreut, unsere Eltern wieder zu sehen, aber es war traurig, von den Gastfamilien Abschied zu nehmen.

Greta & Nina, 4d