Schulstart konkret

ab 4.05.2020

Sehr geehrte Eltern der 6. Klassen, sehr geehrte Eltern,

am 04.05.2020 wird die Grundschule „Am Wasserturm“ den Schulbetrieb schrittweise aufnehmen. Diese Zeit ist von vielen Fragen und Unsicherheiten geprägt. Um den Start möglichst reibungslos und vor allem sicher zu gewährleisten, erhalten Sie nachfolgend grundlegende Informationen.

Bitte belehren Sie Ihre Kinder grundsätzlich gemäß dem Hygieneverhalten. Auch das Verhalten für den Schulweg ist davon betroffen. 

Der Unterrichtsbetrieb ist wie folgt organisiert, Sie erhalten den Übergangsstundenplan von Ihrem Klassenleiter:

  1. Block 7:50-9:30
  2. Block 9:45-11:15
  3. Block 11:30 – 13.00

Eine Aufsicht für die Bus-SuS ist vorhanden. Bitte organisieren Sie im Fahr-Fall möglichst ein Abholen Ihrer Kinder oder entnehmen Sie die Verbindung der öffentlichen Verkehrsmittel den aktuell gültigen Fahrplänen.  Für eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler (SuS) bis zur nächstmöglichen Busabfahrt nach Seeburg um 11:33 Uhr ist seitens der Schule gesorgt. 

Die SuS betreten zum Tagesbeginn das Gelände über den Hof mit entsprechendem Sicherheitsabstand. Der Zutritt erfolgt generell nicht über das Gebäude. Fahrräder können in beiden Bereichen abgestellt werden. Auf dem Hof empfängt die Lehrkraft der folgenden Unterrichtsstunde ihre Gruppe an einer Markierung. Dies geschieht auch bei einem Unterrichtsbeginn zum 2. Block. Die SuS warten den Abstandsregelungen gemäß und betreten das Gebäude gemeinsam mit der Lehrkraft. 

Bei Erkältungssymptomen sind die SuS seitens der Schule sofort nach Hause zu schicken. Allergien müssen von den Eltern in einer Elternmitteilung dargestellt werden, um Missverständnisse zu vermeiden. Die SuS der Klassenstufen 1-4, sowie SuS, die Aufgrund der Risikogruppen-Zugehörigkeit nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, werden weiterhin im Homeschooling beschult. SuS, die im Präsenzunterricht beschult werden, erhalten in den nicht unterrichteten Fächern einerseits Aufgaben, die in der individuellen Lernzeit (ILZ) bearbeitet werden können, andererseits vom Umfang reduzierte Heim-aufgaben.

Desinfektion ist nicht vorhanden. Es erfolgt eine regelmäßige Reinigung aller Oberflächen durch eine Reinigungsfirma/ Hausmeister. Seife und Papierhandtücher sind in ausreichendem Maße vorhanden. Eine Alltagsmaske ist empfehlenswert. Die Beschaffung obliegt den Eltern.

Informationen zur Leistungsbewertung und zu den Zeugnissen erhalten Sie über die Klassenlehrkraft, sobald eine offizielle Verordnung seitens des MBJS veröffentlicht worden ist. 

Jede Schülergruppe hat einen fest zugeordneten Raum. Die Arbeitsmittel der SuS können im Raum verbleiben. Ein Raumwechsel findet generell nicht statt.  Arbeitsmittel dürfen nicht untereinander getauscht werden. Die Schultasche wird mit nach Hause genommen. 

Der Schulbesuch ist für alle SuS er der 5. und 6. Klassen verpflichtend, eine Krankmeldung ist erforderlich. Bei SuS, die einer Risikogruppe angehören, oder bei denen sich Risikogruppen im Haushalt befinden, kann eine Freistellung durch die Eltern erfolgen, eine ärztliche Bescheinigung ist nicht erforderlich. In diesem Falle erfolgt eine Mitteilung an die Schule. 

Auf Grund der Risikogruppenzugehörigkeit einiger Lehrkräfte kann unter Umständen der Unterricht nicht durch die gewohnte Person erteilt werden. Zur Vertretung steht eine Fachlehrerin bzw. Fachlehrer zur Verfügung, die in engem Kontakt mit der Lehrkraft der Klasse steht. 

Über aktuelle Entwicklungen und Änderungen informieren wir Sie zeitnah.

H. Frost

(Schulleiter)